semper aderamus ad finem

  Startseite
    leben
    geist
    grün
    elektro
    musik
  Über...
  Archiv
  Nahrung
  Diskothek
  Asienreise 2005
  Durchsage
  Ansichtsmaterial
  Schriftgut
  Abonnieren
 



  Links
   Eva in Würzburg
   Prellblog
   Das Projekt
   Entsickifizierung
   Maren
   DrNI
   dagegen
   dafür
   macht's gut
   USA erklärt
   Deutschland erklärt
   Konjunktur erklärt
   Elektropetition
   Elektroparlament
   1x Hirn, bitte!
   Bildung
   Was ich gerne hätte
   Nirneve
   GNOME





http://myblog.de/mawa

Gratis bloggen bei
myblog.de





junge medientheorie 1986

Als ich klein war, sah ich eigentlich jede Woche alle drei Ziehungen der Lottozahlen, die es damals gab, im Fernsehen und war von dem Ritual mehr als fasziniert. Einmal fragte ich dann meine Mutter, wie es das Fernsehen denn hinbekomme, dass diese Maschine immer genau die Zahlen ziehe, die bei der »echten« Ziehung der Lottozahlen, die es ja zweifellos geben müsse, vorher bestimmt worden seien. So vollkommen überzeugt war ich, dass im Fernsehen nichts Unvorhersehbares und Ungeplantes passiert, nicht einmal das Erzeugen von Zufallszahlen.
2.6.10 14:23
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung