semper aderamus ad finem

  Startseite
    leben
    geist
    grün
    elektro
    musik
  Über...
  Archiv
  Nahrung
  Diskothek
  Asienreise 2005
  Durchsage
  Ansichtsmaterial
  Schriftgut
  Abonnieren
 



  Links
   Eva in Würzburg
   Prellblog
   Das Projekt
   Entsickifizierung
   Maren
   DrNI
   dagegen
   dafür
   macht's gut
   USA erklärt
   Deutschland erklärt
   Konjunktur erklärt
   Elektropetition
   Elektroparlament
   1x Hirn, bitte!
   Bildung
   Was ich gerne hätte
   Nirneve
   GNOME





https://myblog.de/mawa

Gratis bloggen bei
myblog.de





arthur kreuzer schießt ein eigentor

»Die Forderungen nach schärferen Sanktionen beruhen auf vier fragwürdigen Annahmen. Der Münchener Vorfall signalisiere eine neue Dimension brutaler Gewalt, wie es etwa die bayerische Justizministerin Beate Merk ausdrückt. Das wird seit geraumer Zeit auch bei ausländerfeindlichen Ausschreitungen behauptet. Tatsächlich kennen wir Brutalität von früher, als in den sechziger Jahren Hamburger Rocker-Gruppen oder später Skinhead-Cliquen ähnliche Gewaltmuster zeigten. [...] Es sind immer wieder aufflackernde, im Erscheinungsbild variierende Gruppen, Formen und Symptome misslingender Eingliederung von Randständigen vor allem in Ballungsgebieten unserer unwirtlicher und anonymer werdenden Gesellschaft.« (zeit.de)

Es ist zwar lobenswert, es als fragwürdige Annahme aufzuzeigen, dass Straftaten generell immer brutaler würden, denn das ist es. Aber ein paar Sätze unbelegt zu behaupten, die Gesellschaft würde immer unwirtlicher und anonymer, ist genauso eine fragwürdige Annahme.
Es ist schwierig, »unwirtlich« und »anonym« empiriefähig zu definieren. Ich vermute mal, dass Kreuzer mit zunehmender Unwirtlichkeit und Anonymität auf die seit Jahrzehnten, wenn nicht Jahrhunderten beliebte Vorstellung, dass in der industrialisierten Massengesellschaft der Einzelne immer einsamer werde, hinaus will. Nur lässt sich die Vereinsamungsthese, soweit ich weiß, bei bestem Willen nicht an Beobachtungen festmachen.
6.1.08 10:16
 
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung